Error
  • JUser: :_load: Unable to load user with ID: 347

Finanzamt

Was ist denn Bitte das Finanzamt?

Das ist eine enorm gute Frage, und für viele ein Anreiz und Grund den Weg aus der BRD zu wählen. Ich habe hier ettliche Informationen zum FA. gesammelt. Auch mein Protest dagegen hat mich nicht weiter gebracht, ganz im Gegegnteil nur Geld gekostet. Ich bin derzeit bei einer Säumnssgebühr von monatlich wegen der verspäteten Umsatzsteuervoranmeldung von knapp 1.000 EUR.

Auch ein Gespräch bei der Abteilungsleitung verlief fruchtlos. So sollte man sich mal fragen WARUM ist da so?

 

Behörden werden desinformiert

Mir ist eine Ausgabe zu einer Verwaltungszeitschrift in die Hände gefallen. Hatte schon den schlagkärftigen Titel: "Durchs wilde Absudistan-oder- wie Reichsbürger den Fortbestand des Deutschen Reiches beweisen wollen" .

Meine Ausführungen zum Grundlagenvertrag, was die BRD ist, wurde mir dann so ausgelegt, dass ich die Existenz des Dt. Reiches nachweisen wollte, und gar ned zur Kenntnis genommen. Schauen wir mal:

 

Wie geht man damit um?

Faktisch ist es so, dass der Perso, oder Firmen, die im Handelsregister eingetragen sind, auch den Gesetzmäßigkeiten unterworfen sind. Alles was ich angeführt habe, bringt nichts ausser Zeitverschwendung. Denn.... die BRD NGO ist ein Wirtschaftsgebiet. Die braucht keinen getungsbereich oder sonstwas....

 

So habe ich es verstanden, oder sehen dürfen.

Der Weg geht weiter über RUSTAG 1913. Personenstand ändern, Peros zurück und abmelden, wenn alles berücksichtigt ist. Dann geht man zum Finanzamt und spricht mit dem Chef.

 

Als RUSTAG Deutscher mit entsprechenden Eintrag ist man wieder Deutscher

Das bedeutet aber auch, dass man als Deutscher wieder eine andere Rechtsgrundlage hat. Die Alliierten dürfen nur den Deutschen die nachgewiesenen Deutsche sind das Deutsche Reich zurückgeben, vermutete "deutsche Staatsangehörige" ohne Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate sind im Sinne des Gesetzes KEINE Deutschen, sondern DEUTSCH, mit der Glaubhaftmachung deutsch. Die Menschen und Volkssouveräne, die den Verwaltungsakt nicht erlassen haben, um ihre Staatsangehörigkeit per Abstammung bis 1914 nachzuweisen, sind für das Deutsche Kaiserreich und seine Bundesstaaten verschollen und zwar schon seit 1918.

Deshalb Shaef Gesetz Nr. 52 Artikel I Abs. 1 Satz (b) noch mal verinnerlichen.

 

 

Am Ende ist die BRD und somit auch das Finanzamt nicht mehr für uns RUSTAG Deutsche zuständig. 

 

Und für alle all zu eifrigen Staatsanwälte, BRD Beamten, oder sonstige Gewalten aus der BRD kann dann durchaus die Militärpolizei zur Hilfe holen (SHAEF 52 Art.1 Abs.1.)

Militärregierung Deutschland. Plieninger Straße. 70567 Stuttgart US Department of Justice

und auch dies hier am Ende des Artikels sind die Adressen angefügt:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/11355-deutschland-souveraen

 

Wie eine Meinung in einem Kopf entsteht

  • Bund und BRD

    Was bedeutet denn eigentlich BRD?

    Die Geschichte der BRD oder die Deutschlands (Deutsches Reich) hat nach Kriegsende am 8. Mai 1945 einen enormen Wandel durchlaufen und heute ist es etwas schwer gemacht hier richtig durchzublicken. Wir werden mit Begriffen von Deutschland, DEUTSCHLAND, Bund, BUND, BRD konfrontiert und sollten erst mal einordnen wo diese denn überhaupt hingehören.

    Wenn wir den BVerfGE 36,1 - Grundlagenvertrag von 1973 zur Hand nehmen, können wir schon mal beginnen, um uns nicht mit den kursierenden Falschdarstellungen stützen zu müssen:

    Read more...
  • Deutsches Kaiserreich

    Die Rolle des 1. Weltkrieges mit der Bedeutung der Staatsangehörigkeit?

    Seinem Beginn mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien am 28. Juli 1914 war das Attentat von Sarajevo vom 28. Juni 1914 vorausgegangen. Er endete mit dem Waffenstillstand von Compiègne am 11. November 1918, der einen Sieg der aus der Triple-Entente hervorgegangenen Kriegskoalition bedeutete.

    So steht es in Wikipedia, und was uns eigentlich nicht gesagt wird ist, dass der Kaiser am 09.11.1918 per Putsch aus den Tron geworfen wurde, und ein Waffenstillstand, der dann am 11. November 1918 unterschrieben wurde, völkerrechtlich gar nicht rechtens war. Auch die spätere Weimarer Verfassung baut auf den Putsch vom 9.11.1918 auf, und ist vom Grunde an völkerrechtlich nicht legitim. Alle Gesetze und Beschlüsse, die dannach gefasst wurden sind nichtig.

    Read more...

Personenstandsänderung

Aus einen Verständiss der Gesetze, die uns umgeben

  • gibt es jetzt den rechtlichen Weg, Mensch werden gemäß den rechtlichen Möglichkeiten von dieser Verwaltung, denn daran müssen sie sich halten, es sind deren Regeln;

  • und einen geistigen Weg, sich seines Willens her zu beschließen, diesen Misstand gar nicht den Hauch einer Beachtung zu schenken. Der Wille des Menschen ist unser höchstes gut. Und alle Verträge, die auf Täuschung beruhen wären eigentlich gar nicht gültig.

Welchen Weg jeder am End wählen wird, bleibt jedem selber übrlassen.

Read more...

Erste Erfahrungen sammeln

Es sei nur vorab betont, dass jeder, der sich gegen diese "Firma" stellt, sich zwingend mit den Themenbereich an Gesetzen vertraut machen sollte. Betrachten Sie die Person gegenüber NIE als Feind, bleiben Sie in der Ruhe und betonen Ihr Anliegen. Ihr gegenüber ist auch nur ein Mensch und gerade die untere "Befehlskette" weiß über diese Zustände gar nicht Bescheid.  Überzeugen Sie mit Menschlichkeit, Verständniss, Würde und Wissen. Das Recht ist auf Ihrer Seite.

Sich dem Einwohnermeldeamt gegenüberzustellen ist nicht gefährlich und jeder kann den Weg wählen, den er für richtig hält. Machen Sie Ihre eigene Erfahrungen und bekunden den "Beamten", dass Sie Bescheid wissen und es so nicht wollen und zulassen werden.

Read more...

Contact us