Print

Ernährung

Eine gute und ausgewogene Ernährung ist das A und das O. Aber wer weiß denn heutzutage schon was gut ist? Etikettenschwindel und nicht mehr aufhörende Skandale rütteln uns auf. Na zumindest für 2 Wochen, bis das Thema aus den Medien verschwindet. Eine bewusste Ernährung kann nur dann vollzogen werden,

wenn der Mensch weiß, was er ist und wie die Nährstoffe in den Körper und in die Zellen kommen, und was im Stoffwechsel so alles passiert. Nur aus diesen Wissen heraus können wir die Wahl der Nahrungsmittel "bewusst" auswählen und so manch eine große Supermarktkette mit den Nahrungsmitteln der "großen" Konzerne würden auf diese wertlosen Lebensmittel sitzen bleiben.

Ein Trend würde deutlich wieder zu den Märkten vollzogen werden zu den kleinen Lebensmittelanbietern, die sich noch selber und bewusster um den Lebensmitteleinkauf kümmern, als diese großen Konzerne, die nur gewinnorientierend arbeiten.

Eine hochwertiges Nahrungsmittel kann aber auch nur dann hochwertig sein, wenn die Böden in dem es wächst gesund sind. Dazu gehören nunmal keine Chemie, sondern wieder natürliche und bewährte Mittel.

Und diese Transparenz sollte ein Lebensmittelanbieter aufwarten. Und macht er dass nicht, dann solte man selbst auch so konsequent sein, diese Erzeignisse nicht mehr zu essen.

Und wenn diese 4. Stufe erreicht ist, wird der Mensch aus diesen Wissen heraus einen starken Organismus formen können, Kräfte entwicklen, und gewisse Krankheiten werden nach und nach verschwinden.

Ernährung


 

Contact us